Freiheit braucht Regeln

In Kooperation mit dem Quartiersmanagment Hannover

                           Stadtteilgarten Weisse Rose

Gartenordnung

  1. Jeder Parzellennutzer entscheidet selbstständig, was auf seiner eigenen Parzelle gepflanzt werden soll.
  2. Nicht gestattet sind:  private Bauten, Grill- und /oder private Feste, gewerblicher Anbau.
  3. Gemeinschaftliche Belange müssen gemeinschaftlich besprochen werden. Deswegen ist die Teilnahme an Gruppenbesprechungen verpflichtend.
  4. Wassergeld  (zurzeit 12 ,- € im Jahr) ist jeweils im Vorraus zu bezahlen und wird NICHT erstattet. Übrschüssiges Geld geht in die Gruppenkasse.
  5. Die Gartengruppe, bestehend aus allen aktiven Parzellennutzern entscheidet alle notwendigen Dinge selbstständig in Absprache mit der Neuen Arbeit Hannover.